Albert-Schweitzer-Schule Viersen
 Albert-Schweitzer-Schule Viersen  

Herzlich willkommen !

"Albert - News"

Etwas zum Nachdenken:

 

»Glücklich sind allein diejenigen, die sich von ihren Herzen bestimmen lassen.«

Albert Schweitzer

Unterrichtsorganisation

(Information vom 21.01.2021, 8:00 Uhr)

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

zwar ist am Dienstag entschieden worden, den Lockdown bis zum 14.2.2021 fortzuführen und Schulen geschlossen zu halten. Heute wird im Schulministerium jedoch darüber beraten, wie es mit der Durchführung von (Präsenz)Unterricht in NRW weiter gehen soll. Sobald mir Informationen darüber bekannt gegeben werden, werde ich diese hier veröffentlichen.

 

MIt freundlichem Gruß

Bartel

Schulleiter

Bewegungsangebot für die Woche vom 20.01. bis 26.01.2021

(Information vom 20.01.2021, 14:15 Uhr)

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

im Anschluss an diese Nachricht finden Sie das Bewegungsangebot für Ihr Kind für die neue Distanzlernwoche. Ich wünsche den Kindern viel Freude damit.

 

Mit freundlichem Gruß

Bartel

Schulleiter

Hip-Hop.pdf
PDF-Dokument [234.2 KB]
Ziel- und Weitwurf.pdf
PDF-Dokument [227.8 KB]

Zeugnisausgabe Klassen 3 und 4

(Information vom 18.01.2021, 11:30 Uhr)

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte der Klassen 3 und 4,

 

die diesjährige Zeugnisausgabe zum Ende des ersten Schulhalbjahres findet an unserer Schule nicht in Präsenz statt!! Das Zeugnis für die Klassen 3 und 4 sowie für die 4. Klassen auch der Anmeldeschein für die weiterführende Schule wird Ihnen per Post zugestellt.

 

Mit freundlichem Gruß

Bartel

Schulleiter

Organisation Distanzlernen

(Information vom 7.01.2021,16:30 Uhr)

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtige,

 

wie bereits angekündigt hier nun die Informationen zum Distanzlernen an der Albert-Schweitzer-Schule ab dem 13.01.2021:

 

1.) Das Distanzlernen beginnt an unserer Schule am 13.01.2021, da für die Durchführung des Distanzunterrichts noch viele Dinge im Vorfeld durch Lehrkräfte erledigt und vorbereitet werden müssen und wir daher die in der Mail vom Ministerium erwähnten Organisationstage benötigen. An diesem Tag müssen die Lernmaterialien bis 13:00 Uhr in der Schule abgeholt werden. Wie schon in der Woche vor den Weihnachtsferien stehen für die Abholung der Materialien Kisten am Haupteingang der Schule bereit. Die Abgabe der bearbeiteten Materialien und Abholung der neuen Aufgaben geschieht immer mittwochs bis 13:00 Uhr.

 

Termine zur Abholung und Abgabe der Materialien sind demnach:

- 13.01. bis 13:00 Uhr

- 20.01. bis 13:00 Uhr

- 27.01. bis 13:00 Uhr

 

Ich möchte Sie an dieser Stelle noch einmal daran erinnern, dass die erbrachten (oder auch nicht erbrachten Leistungen) zur Notengebung und Beurteilung herangezogen werden müssen.

 

 

2.) Damit die Kinder in Bewegung bleiben, stellt Herr Brauckmann als Sportlehrer ein Bewegungsangebot zusammen, das auf unserer Homepage veröffentlicht wird.

 

3.) Für die folgenden Fächer werden Aufgaben für das Distanzlernen zusammengestellt:

- Deutsch

- Mathematik

- Sachunterricht

- Sport (über die Homepage)

- Kunst

- Englisch (nur Jahrgangsstufen 2 bis 4)

 

4.) Kommunikation zwischen Lehrkräften, Schülern und Eltern:

Die Klassenleitungen sind angehalten, sich zumindest 2 mal wöchentlich mit den Kindern über den Lernprozess auszutauschen. Dies kann auf 3 verschiedenen Wegen geschehen: Telefonisch, per Email oder per Videokonferenz. Welche Form die Klassenleitung wählt, ist ihr überlassen.

Damit Videokonferenzen abgehalten werden können, empfehle ich Ihnen entweder zoom oder jitsi auf Ihrem Endgerät zu installieren, falls Sie dies noch nicht getan haben. Sollte es zu Videokonferenzen kommen, so wird die Klassenleitung Ihnen im Vorfeld die Zugangsdaten per Email zukommen lassen. Uhrzeit und Tag der Videokonferenz werden Ihnen durch die Klassenleitung mitgeteilt.

 

5.) Notbetreuung

Zur Erinnerung: Frist zur Anmeldung zur Teilnahme an der Notbetreuung ist der 8.01.2021, 13:00 Uhr (siehe Info weiter unten). Kinder, die in der Nachmittagsbetreuung (OGS) angemeldet sind, können bis in den Nachmittag hinein betreut werden. Kinder, die das Betreuungsangebot der AWO wahrnehmen, können bis 14:00 Uhr betreut werden. Alle anderen in der Notbetreuung angemeldeten Kinder werden bis 12:35 betreut.

Schulbusse fahren nur am 11. und 12.01.2021. An diesen beiden Tagen müssen die OGS-Kinder im Anschluss an ihre Betreuungszeit in der Schule abgeholt werden. Ab dem 13.01.2021 fahren die Busse nicht mehr, sodass Eltern die Kinder ab dann zur Schule bringen und auch wieder abholen müssen.

 

6.) Ausgabe von Leihgeräten

In der Schule steht eine begrenzte Anzahl Laptops und Ipads für  die  Kinder bereit, die als bedürftig einzuordnen sind. Dazu ist bereits eine Abfrage zu Beginn dieses  Schuljahres erfolgt. Sollte Ihr Kind ein Endgerät brauchen, um eventuell an einer Videokonferenz teilzunehmen, so können ausschließlich Eltern oder sorgeberechtigte Personen dies zwischen dem 11.01. und 13.01.2021 leihweise erhalten. Bitte kündigen Sie ihr Kommen zuvor unter Angabe von Tag und Uhrzeit der Abholung per Mail unter 108649@schule.nrw.de bei Herrn Bartel an. Nach Beendigung des Distanzunterrichts ist das Gerät unaufgefordert und einwandfrei in der Schule abzugeben. Bei Ausleihe unterzeichnen die Erziehungsberechtigten einen Leihvertrag mit der Stadt Viersen als Eigentümer des Gerätes.

 

Dem Kollegium der Albert-Schweitzer-Schule ist bewusst, dass diese Schulschließung für Kinder und Eltern eine große Herausforderung darstellt. Glauben Sie mir, wenn ich sage: Für die Lehrkräfte auch. Doch wenn wir Erwachsenen gut miteinander kooperieren, werden die Kinder die Gewinner sein.

 

Mit freundlichem Gruß

Bartel

Schulleiter

Informationen aus dem Schulministerium

(Information vom 7.01.2021, 15:45 Uhr)

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

anbei in für Sie wichtigen Auzügen die Mail des  Schulministeriums vom 7.01.2021:

 

"Sehr geehrte Damen und Herren,

 

(...)
Auch zu Beginn des Jahres 2021 wirken sich die Corona-Pandemie und die zu deren Bekämpfung ergriffenen Maßnahmen weiterhin auf das Unterrichtsgeschehen an unseren Schulen aus. Für die gesamte Gesellschaft und deren unterschiedliche Lebensbereiche muss es in den nächsten Wochen und Monaten das Ziel sein, parallel zu den begonnenen Impfungen das Infektionsgeschehen so gering zu halten, dass insbesondere die Risikogruppen geschützt und das Gesundheitssystem nicht überlastet wird. Aufgrund der unverändert angespannten und derzeit äußerst unsicheren allgemeinen Infektionslage werden daher auch die Schulen einen Beitrag zur Kontaktminderung leisten müssen. Daraus folgen zu Beginn dieses Jahres zunächst weitere Einschränkungen für den Präsenzunterricht an unseren Schulen.

(...)
Schulbetrieb an den nordrhein-westfälischen Schulen ab dem 11. Januar 2021:

Am 5. Januar 2021 haben die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder gemeinsam mit der Bundeskanzlerin erneut beraten. Die dort gefassten Beschlüsse hat das Ministerium für Schule und Bildung in der Folge intensiv mit vielen Akteuren und Verbänden aus dem Bildungsland Nordrhein-Westfalen erörtert, ferner hat das Kabinett hierzu beraten. Für den Schulbetrieb in Nordrhein-Westfalen gelten nunmehr im Lichte dieser Beratungen und Beschlüsse ab dem 11. Januar 2021 folgende Regelungen:

Der Präsenzunterricht wird ab sofort bis zum 31. Januar 2021 ausgesetzt. In allen Schulen und Schulformen wird der Unterricht mit dem Start nach den Weihnachtsferien ab Montag, den 11. Januar 2021, grundsätzlich für alle Jahrgangsstufen als Distanzunterricht erteilt.

 

Soweit die Umstellung auf Distanzunterricht weitere Vorbereitungszeit an den Schulen erforderlich macht, sind bis zu zwei Organisationstage möglich, so dass der Distanzunterricht spätestens ab dem 13. Januar 2021 stattfindet. Über die Notwendigkeit solcher Organisationstage entscheidet die Schulleitung vor Ort. Der Distanzunterricht unterliegt den rechtlichen Vorgaben der Zweiten Verordnung zur befristeten Änderung der Ausbildungs- und Prüfungsverordnungen gemäß § 52 SchulG (DistanzunterrichtVO). (...)

Alle Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder - soweit möglich - zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten. Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule gefolgt wird. Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie diese Information in geeigneter Weise an die Eltern Ihrer Schülerinnen und Schüler weitergeben.

Alle Schulen der Primarstufe sowie der weiterführenden allgemeinbildenden Schulen bieten jedoch ab Montag, den 11. Januar 2021, ein Betreuungsangebot für diejenigen Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 an, die nach Erklärung Ihrer Eltern nicht zuhause betreut werden können oder bei denen eine Kindeswohlgefährdung nach Rücksprache mit dem zuständigen Jugendamt vorliegen könnte. (...) Die Betreuung findet zeitlich im Umfang des regulären Unterrichts- und Ganztags- bzw. Betreuungszeitraums, bei Bedarf auch unabhängig vom Bestehen eines Betreuungsvertrages statt.

Während der Betreuungsangebote in den Schulen findet kein regulärer Unterricht statt. Vielmehr dienen die Betreuungsangebote dazu, jenen Schülerinnen und Schülern, die beim Distanzunterricht im häuslichen Umfeld ohne Betreuung Probleme bekämen, die Erledigung ihrer Aufgaben in der Schule unter Aufsicht zu ermöglichen. (...)

Für Klassenarbeiten gilt: Grundsätzlich werden in den Schulen bis zum 31. Januar 2021 keine Klassenarbeiten und Klausuren geschrieben, da der Unterricht im 1. Schulhalbjahr eine ausreichende Basis für die Leistungsbewertung auf dem Halbjahreszeugnis geschaffen hat. (...)


Am 25. Januar 2021 werden die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder erneut mit der Bundeskanzlerin zusammenkommen und das weitere Vorgehen beraten. Möglichst zeitnah nach dieser Sitzung werde ich Sie über die Beschlüsse sowie die hiermit für den Schulbereich zu ziehenden Konsequenzen informieren.

Mit freundlichen Grüßen

Mathias Richter

Staatssekretär"

 

Ende der Mail des Ministeriums

 

Mit freundlichem Gruß

Bartel

Schulleiter

Hygienemaßnahmen und Infektionsschutz zum Schulstart

(Information vom 4.08.2020, 17:45 Uhr)

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

wie bereits gestern angekündigt hier nun die ab dem 12.08.2020 in der Schule gültigen Regelungen hinsichtlich des Infektionsschutzes und der Hygienemaßnahmen. Ich möchte Sie bitten, diese mit Ihren Kindern/Ihrem Kind vor Schulstart ausführlich zu besprechen. Ich bin voller Zuversicht, dass die Regeln durch Ihre Kinder/Ihr Kind und Sie selbst eingehalten werden, da dies vor den Ferien auch gut geklappt hat.

 

Hygienemaßnahmen ab dem 1.10.2020

 

Allgemeine Hygienemaßnahmen:

  • Alle Kinder tragen Masken  auf dem Schulhof, im Schulgebäude (einschließlich Toilettengang) und im Schulbus. Alle Erwachsenen werden auf dem Schulhof und im Schulgebäude eine Maske tragen.
  • Tische ausschließlich im Banksystem, Blickrichtung nach vorne, Abstand mindestens 1,5 m.
  • Händewaschen zu Schulbeginn und nach den Pausen.
  • Lehrkräfte dürfen Masken abnehmen, wenn Abstand von mind. 1,5m eingehalten wird.
  • Wer eine Maske o. Ä. durchgehend tragen möchte (Lehrkräfte, päd. Personal, Kinder), kann dies selbstverständlich tun.
  • Betreten des Schulgeländes für Schulfremde und Eltern nicht gestattet. Ausnahme: vorherige telefonische Anmeldung im Sekretariat. Wird eine bekannte oder unbekannte Person auf dem Schulgelände oder im Schulgebäude durch Schulpersonal angetroffen, wird diese gefragt, ob diese angemeldet ist bzw. einen Termin hat. Falls nicht, wird diese Person des Schulgeländes verwiesen. Tragen angemeldete Personen keine Maske, werden diese aufgefordert das Schulgelände zu verlassen und dürfen erst wieder auf das Gelände, wenn sie eine Maske tragen.
  • Toilettengänge: Immer nur 1 Kind  einer Lerngruppe darf den Klassenraum für den Toilettengang verlassen. Das Kind muss sich beim Hausmeister anmelden (Wie vor den Ferien). Dabei gilt: Maske auf!
  • Täglich werden Anwesenheitslisten geführt.
  • Am ersten Schultag erstellen die Klassenleitungen feste Sitzpläne. Der zugewiesene Sitzplatz darf nur nach Erlaubnis der Lehrkraft vom Kind verlassen werden.
  • Sportunterricht: Lehrkräfte, die Sport unterrichten, führen den Sportunterricht als Bewegungsangebot zunächst bis zum 31.08. bei entsprechendem Wetter auf dem Schulhof durch. Dabei wird auf genügend Abstand geachtet. Eine Maske ist für die Kinder dadurch nicht notwendig (Die Turnhalle steht zurzeit wg. der Sanierungsarbeiten nicht zur Verfügung.). Vor dem Betreten des Schulhofes vor dem Sportunterricht und vor dem Betreten des Schulgebäudes im Anschluss an den Sportunterricht müssen die Kinder die Maske aufsetzen.

 

Abläufe:

 

  • 7:45 Uhr offener Anfang.
  • Hr. Klauke o. Hr. Bartel nehmen die Kinder am Schultor in Empfang. Lt. Schulmail vom 3.08. sind die Eltern dazu verpflichtet, Schutzmasken für Ihre Kinder zu besorgen und Sorge dafür zu tragen, dass ihr Kind die Maske vor dem Betreten des Schulgeländes trägt .
  • Die Kinder gehen mit Maske selbstständig ins Schulgebäude und auf direktem Weg in den Klassenraum.
  • Keine Hausschuhe! (Die Kinder betreten in Straßenschuhen  und mit Maske den Klassenraum.)
  • Die Kinder nehmen ihren Sitzplatz ein. Erst dann dürfen die Masken abgesetzt werden. Jacken etc. werden über den Stuhl gehängt (zurzeit auch keine Garderoben im Schulgebäude vorhanden).
  • Anschließend werden im Klassenraum nach Aufforderung der Lehrkraft die Hygienemaßnahmen durchgeführt (Hände waschen, mit selbst mitgebrachtem Desinfektionsspray Hände desinfizieren, …).
  • Damit eine Durchmischung der Klassen minimiert wird, werden jahrgangsbezogene und zeitlich versetzte Pausen auf dem Schulhof gemacht.
  • Nach Unterrichtsschluss gehen die Kinder selbstständig auf den Schulhof. Vor dem Verlassen des Klassenraums: Maske auf!

 

Mit freundlichem Gruß

Bartel

Schulleiter

 

Anmeldeformulare Betreuung ab dem Schuljahr 20/21

(Information vom 2.07.2020, 10:30 Uhr)

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

wie am 26.06.2020 angekündigt hier nun die notwendigen Unterlagen zur Anmeldung für die Betreuung bis 14:00 Uhr in Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt (AWO) ab dem Schuljahr 20/21. Bitte lesen Sie zunächst das Elternanschreiben und anschließend die Formulare zur Anmeldung durch. Für die Anmeldung der verschiedenen Modelle werden je zwei Dokumente zur Verfügung gestellt. Ein Dokument ist für die AWO, ein Dokument für Ihre Unterlagen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Kreisgeschäftsleitung der AWO (Frau Khalaf) unter den im Briefkopf angegebenen Kontaktdaten.

 

Mit freundlichem Gruß

Bartel

Schulleiter

Anschreiben Eltern Juli 2020.pdf
PDF-Dokument [275.5 KB]

Eine Übersicht über alle aktuellen Termine im Schuljahr 2019/20 finden Sie unter der Spalte Termine.

Hier finden Sie uns

Albert-Schweitzer-Schule
Bachstr. 201
41747 Viersen

Kontakt

Schulleiter: Hr. Bartel

Sekretariat: Fr. Scholz

 

Rufen Sie einfach an unter

Tel: 02162 13093

 

Fax: 02162 268460

 

oder Mail an:

108649@schule.nrw.de

 

OGS: 02162 268450

Besucherzähler

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Albert-Schweitzer-Schule